Weihnachten / Silvester Aktivreise Vietnam

Aktivreise durch Vietnam zu den begehrten Termin über Weihnachten und Silvester 2012 / 2013. Gruppen Radreise in kleiner Gruppe! An 8 Tagen unternehmen sie kleine Radtouren zwischen 10 und 40 km Länge. Die Radwege / Strecken sind einfach und meist flach. Ein Begleitbus ist dabei. Im Cuc Phuong Nationalpark machen sie eine einfache Wanderung (ca. 3 Std.).
Die Radtouren im Mekong-Delta sind bei durchschnittlicher Fitness gut zu genießen. Falls sich jemand an irgendeinem Tag der Radtour nicht wohl fühlt, kann er/sie auch mit unserem Begleitbus fahren oder die Radstrecke verkürzen. Die Tagesetappen sind bis zu 40 km lang. Helme können vor Ort kostenlos geliehen werden.

zur Reise: Vietnam Aktivreise Rad fahren wandern Weihnachten Silvester Reise
Reisenummer: 13356
Telefon: 03695622074
Preis ab: 3720,- EURO pro Person

Linienflüge Frankfurt – Saigon, Hanoi – Frankfurt in der Economy Klasse
• Inlandflug Saigon – Danang
• Transfers im klimatisierten Charterbus
• Nacht-Zugfahrt von Hue nach Hanoi
• IInsg. 19 Übernachtungen (DZ): 15x Mittelklassehotels mit Du/WC, 2x Bootsübernachtung (1x Gemeinschaftsraum, in Halongbucht 2-Bett-Kabinen), 1x Nachtzug (4-Bett-Liegewagenabteile), 1x Nationalpark-Hütten
• Verpflegung: 19x Frühstück, 8x Mittagssnacks und Picknick-Lunch, 4x Abendessen
• Programm-Details: 8 geführte Fahrradtouren in Mekong-Delta, bei Hoi An und Hue, in der trockenen Halong-Bucht und beim Cuc-Phuong-Nationalpark.
• Leih-Fahrräder vietnamesischer Herkunft. Begleitfahrzeug. Stadtführungen in Saigon, Hoi An, Hue, Hanoi. Bootstouren im Mekong-Delta, Hue und Halongbucht. Kochkurs in Hoi An. Massage Seeing Hands . Begegnungen und organisierte Gespräche.
• Eintritte laut Detailprogramm
• Qualifizierte Reiseleitung in Deutsch
• Englisch sprechende lokale Guides
• Einladungsnummer für das Visum Vietnam
• Infomaterial Vietnam

Werbeanzeigen

leichte Radreise in Indien – 22 Tage

Leichte Radreise in Indien, Sie fahren nicht an allen Tagen fahrrad es wird bei der Indien Rundreise viel Wert auf die Kultur und Sehenswürdigkeiten gelegt.

Es sind gemütliche Radetappen auf ruhigen Nebenstraßen mit dem Fahrrad, sie erleben so „auf Augenhöhe“ Land und Leute. Diese Art des Reisens ermöglicht einzigartige und faszinierende Einblicke in den indischen Alltag. Unser Weg führt durch kleine traditionelle Fischerdörfer, durch Nationalparks mit Elefanten und Affen, sowie durch quirlige Metropolen.

zur der Reise: Radreise 22 Tage Indien 2013
Reisenummer: 45057
Telefon: 03695622074
Preis: 3320,-€ pro Person

Die Reise ist auch als Silvesterreise buchbar !

1. – 2. Reisetag: Namaste in Indien…

Flug von Deutschland nach Madras/Chennai. Nach Ankunft in der quirligen Millionenmetropole am frühen Morgen geht es mit dem Bus nach Mahabalipuram, einer direkt am Golf von Bengalen gelegenen Stadt. Abends bietet sich Gelegenheit zu einem ersten „Atmosphäre schnuppern“ am Strand. Den ersten Sonnenuntergang in Indien erleben wir vom Leuchtturm aus. Busfahrt: 65 km, ca. 1,5 Stunden. 2 Übernachtungen im Hotel in Mahabalipuram. (F/-/-)

3. Reisetag: Mit dem Rad durch die Tempelanlagen von Mahabalipuram

Erste Erkundung per Fahrrad: den Anfang bildet die Stadt Mahabalipuram, die aufgrund ihres unverwechselbaren Architekturstils seit 1995 zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Den Abschluss der Tour bildet ein schöner Tempel am Strand. Rest des Tages zur freien Verfügung. Anforderung Rad: gesamt ca. 10 km, einfach, meist eben. (F/-/-)

4. Reisetag: Auroville und französisches Flair in Pondicherry

Heute geht es nach Pondicherry, der ehemaligen Haupt-stadt Französisch-Indiens (100 km, ca. 2,5 Std.). Ein Ausflug mit den Rädern ermöglicht es uns unterwegs die Dörfer in der Umgebung zu erkunden. Vielleicht dürfen wir einmal bei einem Bauern sein Haus besuchen oder bekommen erklärt wie der hiesige Schnapps hergestellt wird. Unterwegs erhalten wir eine Führung durch Auroville, die experimentelle „Stadt der Morgenröte“. Das Ziel der Sri Aurobindo Gesellschaft war und ist es, auf eine „zuneh-mende universelle Harmonie“ hinzuarbeiten und ein Modell des Friedens, der Bildung, und der Verantwortung für die Umwelt zu errichten. Das mediterrane Gesicht von Pondicherry zeigt sich zwar erst auf den zweiten Blick, bei unserer Erkundung per Rad, dafür dann aber umso charmanter: Durch die Gassen weht noch immer ein Hauch französischer Lebensart, und neben den typisch indischen Bazaren und hinduistischen Schrei-nen finden sich gemütliche Brasserien und reich verzierte Kolonialarchitektur. Übernachtung in Pondicherry. (F/-/-) Anforderung Rad: gesamt ca. 10km, 1,5-2 Std., einfach, meist eben

5. Reisetag: Tanjore

Heute führt uns unser Weg nach Tanjore, der ehemaligen Hauptstadt des Chola-Reiches (175 km, ca. 5 Std. Fahrt). Unterwegs besichtigen wir einen Shiva-Tempel in Darasuram, unternehmen eine gemütliche Radtour und besuchen eine kleine, familiengeführte Seidenweberei. Auch der reich geschmückte Chola-Tempel in Gangai-Kondacholapuram ist eines unserer Ziele. Radtour: gesamt ca. 10 km, 1,5 Stunden, einfach, meist eben. 2 Übernachtungen im Hotel in Tanjore. (F/-/-)

6. Reisetag: Tempel von Tanjore und ländliches Leben per Rad

Heute nehmen wir uns Zeit für eine ausgedehnte Erkundung des großen Brihadeshvara-Tempels von Tanjore. Wir nähern uns der Architektur dieses heiligen Bauwerkes und lernen seine grenzenlose Vielfalt kennen. Im Anschluß Besichtigung des Palastmuseums. Nachmittags schwingen wir uns wieder auf die Räder und besuchen eine Reismühle und ein Dorf der Bronze-Gießer etwas außerhalb der Stadt. Anforderung Rad: ca. 20 km / ca. 3 Stunden, recht einfach, meist eben. (F/-/-)

7. Reisetag: Meenakshi-Sundareswarar Tempel in Madurai

Weiterfahrt nach Madurai, der „Tempelstadt“ Tamil Nadus. Unterwegs unternehmen wir eine Radtour. Madurai ist nicht nur eine der sagenumwobensten Städte des Landes, sie beherbergt auch die größte und eindrucksvollste Tempelanlage Südindiens – den Meenakshi-Sundareswarar-Tempel. Der Shiva und seiner Gefährtin Meenakshi (oder auch Parvati) geweihte Tempel birgt an die 33 Millionen mystischen Skulpturen, das Tempelleben ist dank immerwährender Zeremonien, Musik- und Tanzdarbietungen, Marktständen in den öffentlichen Teilen der Anlage und dem nie enden wollenden Strom Gläubiger ein buntes und faszinierendes Treiben. Mit etwas Glück lernen wir bei einer hinduistischen Pooja-Zeremonie weitere mystische Elemente des spirituellen Lebens kennen (evtl. an anderen Tagen). Fahrt: 160 km, ca. 4 Stunden; Radtour: ca. 15 km, einfach, meist eben. 1 Übernachtung im Hotel in Madurai. (F/-/-)

8. Tag…..

Rennrad fahren in Süditlaien / Sizilien

Die Rennradfahrt in Süditalien ist bis Mitte Dezember buchbar. Wenn bei uns schon Schnee liegt können Sie in Süditalien / Sizilien Rennrad fahren. Start der Rennradreise ist jeden Samstag. Sie fahren hauptsächlich auf kleinen Nebenstraßen in einer teilweise hügeligen Landschaft. Für diese radtour erwarten wir eine gute Grundkondition und man kann diese Tour ideal für den Saisonstart oder das Saisonende verwenden.

Reisepreis ab: 608,-€ pro Person
Reisenummer: 33141
Telefon: 03695622074
Rennradreise Italien Sizilien

1. Tag: Anreise Caltagirone
Übergabe des Informationsmaterials Erklärung der Italien Radreise.

2. Tag: Caltagirone – Piazza Armerina – Caltagirone (95 km)
Abfahrt von Caltagirone auf wenig befahrenen Strassen Richtung Piazza Armerina. Möglichkeit, die Mosaike der Villa Romana del Casale zu besichtigen. Diese Villa wurde erst 1950 entdeckt und ist das einzige erhalten gebliebene Beispiel der vielfarbigen Bodenmosaike aus der römischen Zeit. Nach der Besichtigung Rückkehr mit dem Fahrrad nach Caltagirone.

3. Tag: Caltagirone – Palazzolo Acreide (85 km)
Die heutige Tour ist sehr abwechslungsreich an landschaftlichen, historischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten. Erster Stopp in Vizzini, einer Kleinstadt, in der Giovanni Verga einige seiner Romane angesiedelt hat. Danach radeln wir weiter in Richtung des Hybläischen Hochplateaus, das von vielen tiefen Canyons durchzogen ist, den sogenannten „Cave“. Der interessanteste ist der Canyon „Valle dell’Anapo“ in dessen Umgebung sich die Dörfer Ferla, Cassaro und Palazzolo Acreide befinden. Diese Etappe zeichnet sich aus durch sich ständig abwechselnden Steigungen und Abfahrten.

4. Tag: Palazzolo Acreide – Modica (65 km)
Nach Besichtigung der sehenswerten Altstadt und der historischen Bauten radeln wir durch die Hybläische Landschaft – streckenweise kahl und schroff, dann wieder mit Baumbestand, doch stets abwechslungsreich und von bemerkenswerter Schönheit, zu der auch die vielen Trockensteinmauern beitragen, die die Felder und Straßen säumen. Da die Etappe relativ kurz ist, können wir die Gelegenheit nützen und eine der schönsten Städte des Hybläischen Hochplateaus, Ragusa Ibla, zu besichtigen.

5. Tag: Modica – Noto ( 98 km)
Die heutige Etappe ist ohne nennenswerte Schwierigkeit. Es beginnt mit einer leichten Abfahrt entlang eines typischen hybläischen Canyons Richtung Scicli. Nach der Besichtigung des Zentrums von Scicli geht es weiter entlang der Südküste bis zur Insel Delle Correnti, wo das Ionische Meer auf das Mittelmeer trifft, danach nach Portopalo di Capo Passero, der südlichsten Ortschaft Europas, zum Fischerdorf von Marzamemi und schließlich zum Naturschutzgebiet von Vendicari, einer unberührten Küstenzone mit reichhaltiger Flora und Fauna, insbesondere vielen seltenen Vogelarten. Die heutige Etappe endet in Noto, auch „Juwel aus Stein“ genannt.

6. Tag: Noto – Siracusa (75 km)
Wir radeln Richtung San Corrado (Steigung) und weiter nach Noto Antica, das auf der uneinnehmbaren Anhöhe des Monte Alveria liegt. Von Noto Antica radeln wir weiter zum Aussichtspunkt auf der Cava Grande del Cassibile (505 m), interessant in archäologischer und landschaftlicher Hinsicht. Die Landschaft ist bestimmt vom mächtigen Canyon mit seinen steilen Felswänden und dem Fluss Cassibile. Mit 300 m ist die Cava Grande der tiefste Canyon Europas. Wir radeln zur Küste und weiter Richtung Norden nach Syrakus, der Hauptstadt der Magna Greacia, der griechischen Kolonien.

7. Tag: Ruhetag und Besichtigung der Altstadt von Syrakus
Besichtigung der faszinierenden Insel Ortigia, der Altstadt von Syrakus und kulturellem Zentrum der Stadt. Die Altstadt fasziniert durch eine über 3000 Jahre alte Geschichte in der alle wichtigen Kulturen des Mittelmeers ihre Spuren hinterlassen haben.

8. Tag: Abreise oder Verlängerung

Sternradreise ab Sirmione / Gardasee

Die Sternradreise ab Sirmione am Gardasee ist dieses Jahr nur noch bis 14.10.2012 buchbar. Start der Sternradreise ist immer Sonntags.

Sie können sich Ihr Ziel selbst wählen:
Hotel Miramar – Sirmione 3 Sterne
Das Hotel befindet sich nur wenige Gehminuten von der wunderschönen Altstadt Sirmiones entfernt. Der private Badestrand mit Schwimmsteg, der schöne Garten mit Sonnenliegen und der gemütliche Pool sorgen für einen gelungenen Aufenthalt. Die Zimmer sind mit Klimaanlage, Telefon, Sat-TV und Bad/WC ausgestattet und verfügen alle über einen Balkon. Das gute Restaurant mit schöner Terrasse und die aufmerksamen Hotelmitarbeiter vermitteln wahres Urlaubsgefühl.

Hotel Suisse – Sirmione 3 Sterne
Das Hotel befindet sich auf der schmalen Landzunge von Sirmione. Alle Zimmer wurden erst kürzlich neu renoviert und sorgen mit warmen Farben für Wohlfühlatmosphäre. Klimaanlage, Telefon, Sat-TV und Bad/WC gehören selbstverständlich zur Ausstattung. Vom Zimmerbalkon genießt man den Seeblick. Der neu angelegt Pool sorgt nach dem Radtag für Entspannung. Ebenfalls schön ist es auf der Sonnenterrasse zu sitzen und dort entweder das Frühstück oder den „Aperitivo“ einzunehmen.

Hotel Lido International – Desenzano 4 Sterne
Das Hotel Lido International 4 Sterne wurde erst kürzlich komplett neu renoviert und mit jedem Komfort eines 4**** Hotels versehen. In nur wenigen Schritten ist die historische Hafenstadt Desenzano erreicht, wo viele kleine Plätze, schöne Promenaden und verwinkelte Gassen zum verweilen einladen. Die großzügigen Zimmer des Hotels verfügen alle über Balkon und direkten Blick auf den See. Die wunderschön angelegten Terrassen bis über den See, die Liegewiese, der herrliche Pool und nicht zuletzt auch der private Kiesstrand sorgen für einen rundum gelungenen Aufenthalt in entspannter Atmosphäre nach den Radtouren.

Ausschreibung: Sternradreise Gardasee Sirmione 2012
Reisenummer: 28669
Telefon: 03695622074
Preis: 498,-€ pro Person

Kreuzfahrt auf dem Fluß Po und Radtouren

Die Kreuzfahrten auf dem italienischen Fluß Po mit Radtouren sind jedes Jahr sehr beliebt. Gerne fragen wir nach ob noch Plätze zu Terminen 2012 frei sind. Nach meinen vorliegenden Informationen sind die Reisen ausgebucht. Es besteht aber immer die Möglichkeit das eine Kabine frei wird.

zur Reiseausschreibung der Reise: Kreuzfahrt Italien Po mit Radtouren
Reisenummer: 41835
Telefon: 03695622074
Preis ab: 760,-€ pro Person

Auch 2013 wird es wieder Radreisen mit Kreuzfahrt auf dem Po geben, gerne informieren wir Sie hierüber!

Sie radeln durch unberührte ländliche Gebiete von Italien, entlang der Flüsse Mincio und Po und können das Flair historischer Städte genießen.
Sie fahren gemütlich mit dem Schiff Vita Pugna oder auf dem neuen komfortablen Design-Schiff Ave Maria.
– geführte Radtouren und Reiseleitung

Termine 2012
MS Vita Pugna:
Route Mantua – Venedig: sonntags am 13.5., 27.5., 10.6., 24.6., 8.7., 22.7., 5.8., 19.8., 2.9., 16.9., 30.9., 14.10.
Route Venedig – Mantua: sonntags am 20.5., 17.6., 1.7., 15.7., 29.7., 12.8., 26.8., 9.9., 23.9., 7.10., 21.10.

MS Ave Maria:
Route Mantua – Venedig: samstags am 28.4., 26.5., 23.6., 7.7., 21.7., 4.8., 18.8., 1.9., 29.9.
Route Venedig – Mantua: samstags am 24.3., 7.4., 21.4., 5.5., 2.6., 16.6., 30.6., 14.7., 28.7., 11.8., 25.8., 20.10.

Fahrradreisen

Radreise und Kreuzfahrt Mosel

Die Saison neigt sich dem Ende, es sind nur noch an wenigen Termine Rad und Schiffsreisen entlang Mosel und Saar 2012 möglich. Die meisten Kabinen sind schon sehr langfristig gebucht worden, da sich Mosel und Saar großer Beliebtheit erfreuen.

Auch 2013 werden wir wieder die beliebten Fahrradreisen und Schiffsreisen entlang Mosel und Saar im Angebot haben. Haben Sie Fragen zu den Terminen / Preisen für 2013 dann rufen Sie uns an.

Telefon: 03695622074
die Ausschreibung zur Radreise 2012 unter: Rad und Schiff Reise Mosel und Saar

Reisedauer der Reise beträgt 8 Tage

Leistungen der Reise
• Programm gemäß Reiseverlauf
• 7 Nächte in Außenkabinen mit Dusche/WC in der gebuchten Kabinenkategorie
• Begrüßungsgetränk
• Vollpension bestehend aus 7x Frühstücksbuffet, 6x Lunchpaket für Radtouren, Kaffee und Tee am Nachmittag sowie 7x 3-Gang-Abendmenü
• Tägliche Kabinenreinigung
• Bettwäsche- und Handtuchwechsel nach Bedarf
• Weinprobe bei einem Winzer
• Passagier- und Hafengebühren
• Tägliche Radtourenbesprechung an Bord
• Bordreiseleitung
• Karten und Informationsmaterial 1x pro Kabine

Sternfahrt ab Marburg im Oktober noch buchbar

Sie können noch in den Herbstferien eine 1 wöchige Sternfahrt mit dem Fahrrad ab Marburg unternehmen. Die Fahrrad Reise startet im Oktober zu den Terminen: 05.10.2012 / 06.10.2012 / 07.10.2012 / 12.10.2012 / 13.10.2012 / 14.10.2012 / 19.10.2012 / 20.10.2012 / 21.10.2012 / 26.10.2012 / 27.10.2012 / 28.10.2012 weitere Termine im September 2012 sind auf Anfrage buchbar.

Unterkunft im 4 Sterne Welcome Hotel Marburg
Das 4 – Sterne Welcome Hotel im Zentrum von Marburg, direkt am Fuße der Altstadt, ist dabei Ihr Gastgeber und verwöhnt Sie nicht nur über Nacht und mit einem hervorragenden Frühstücksbuffett sondern bietet Ihnen auch tägliche Entspannung im hauseigenen Saunabereich.

Preis ab: 450,-€ pro Person

Sternfahrten ab Marburg / Lahn 1 Woche Radreise
Reisenummer: 39917
Telefon: 03695622074

• 7 x Übernachtung mit Frühstück im 4 – Sterne Welcome Hotel im Zentrum in Marburg
• Nutzung des Saunabereiches im Hotel
• 1 x Begrüßungscocktail
• eisgekühlt und fruchtig – am Ankunftstag
• 1 x 3-Gang Candle-light-Dinner
• Stadtführung zu Fuß durch Marburg
• 1-stündige Tretbootfahrt auf der Lahn
• Bahnfahrt Marburg – Bad Laasphe
• Bahnfahrt Marburg – Gießen
• Radwanderkarte mit eingezeichneten Routen
• Detaillierte Routenbeschreibungen
• Tipps zur Reisevorbereitung
• Touristische Informationen
• 24 h Rund um die Uhr Service